Monatsturnier ‚Race to Madeira‘

5. Monatsturnier ‚Race to Madeira‘

Bei bestem Augustwetter und  sehr guten Platzbedingungen konnte die Turnierserie „GALO Resort Hotels – Race to Madeira“ am Sonntag, 14. August auf unserer Anlage abgeschlossen werden.

71 TeilnehmerInnen stellten sich bei hochsommerlichen Temperaturen der sportlichen Herausforderung und versuchten dem Ziel Madeira näher zu kommen. 

Ein großartiges Ergebnis mit 43 Nettopunkten erspielte sich Lenn Lottmann aus der 1. Jugendmannschaft, der sich nun über ein einstelliges HCP freuen kann. 
Zur Freude der Jugend gewannen außerdem Allegra Deppe und Darren Eilhoff Longest Drive. Eine tolle Leistung unserer Jugend, weiter so! 

Im Anschluss an die Golfrunde wurden alle Teilnehmer vom Sponsor zum gemeinsamen Essen in unserer Klubhaus Gastronomie eingeladen.

Wir danken allen Sponsoren, Organisatoren, Greenkeepern und der Klubhaus Gastronomie für dieses tolle Turnier! 

Herzlichen Glückwunsch an alle  Brutto-/Netto- und Sonderpreis SiegerInnen!

Stableford – Brutto 
Dr. Ursula Meyer (21 BP) (WGCG)
Detlef Pollmeier (36 BP)(WGCG)

Stableford – Netto / A
Lenn Lottmann (43 Nettopunkte)(WGCG)
Horst-Peter Sanizei  (40 Nettopunkte) (GC Widukind-Land)
Markus Bichowski (38 Nettopunkte)(WGCG)

Stableford- Netto / B
Nils J. Heitmann (40 Nettopunkte) (GC Widukind-Land)
Jan-Frederic Latus (39 Nettopunkte) (GC Widukind-Land)
Allegra Deppe  (38 Nettopunkte)(WGCG)

Stableford- Netto / C
Edith Stachelbeck (41 Nettopunkte)(WGCG)
Thomas Cousins (39 Nettopunkte) (WGCG)
Cathrin Becker (38 Nettopunkte)(WGCG)

Longest Drive 
Damen: Allegra Deppe (Jugend) (WGCG)
Herren: Darren Eilhoff (Jugend) (WGCG)

Nearest to the Pin
Damen: Kerstin Fasse (GC Bad Salzuflen) (6,66 m)
Herren: Roman Kolbe (WGCG) (1,50 m)

Gesamtsieger der Turnierserie
–    Aufenthalt für 2 Personen für 1 Woche im Sentido Galo Resort auf Madeira: 

Addition der Brutto Punkte 1. Carsten Fasse (GC Bad Salzuflen)

Addition der Netto Punkte
1. Carsten Fasse (GC Bad Salzuflen)
2. Kerstin Fasse (GC Bad Salzuflen) Gewinnerin Brutto vor Netto

Damit kann die Familie Fasse 2 Wochen auf Madeira verbringen. Wir gratulieren herzlichst!   

Details: www.race-to-madeira.de

Jugend – WGC Löwen weiter auf Aufstiegskurs

WGC Löwen weiter auf Aufstiegskurs

 

Am vorletzten Spieltag der NRW Jugendliga setzten beide Jugendteams unseres WGC ihre tolle Saison fort und festigten ihre Ambitionen auf den Aufstieg in die jeweils nächsthöhere Liga.

In der Landesliga waren die WGC Löwen auf der Anlage des GC Aldruper Heide zu Gast. Die WGC Junioren sicherten sich abermals den Tagessieg. Es spielten auf der Par 71 Anlage Henrik Becker und Darren Eilhoff (jeweils 78), Viktoria Kube (82), Lenn Lottmann (83), Carla Dedores und Julian Lietzau (jeweils 85). Dadurch führt die Mannschaft die gruppenübergreifende Gesamttabelle in der Landesliga mit im Durchschnitt 40,6 über CR an. Die besten sechs Teams steigen in die Regionalliga auf. Der letzte Spieltag findet am Sonntag, 11.9.2022 im Dortmunder GC statt.

Die WGC Löwen II waren am Samstag im GC Paderborner Land am Start. Durch den zweiten Tagesplatz mit insgesamt 107 Bruttopunkten nach Stableford kletterte das Team vom zwölften auf den achten Rang in der gruppenübergreifenden Gesamttabelle, wo sich die Top 12 für den Aufstieg in die Landesliga qualifizieren. Herausragend und außergewöhnlich war, dass alle Spieler besser als ihr jeweiliges Handicap gespielt haben: Matti Bichowski (26 Bruttopunkte / 45 Nettopunkte), Tim Kleinegesse (22 / 46), Allegra Deppe (20 / 40), Marie Uhr (20 / 40) und Julia Dröge (13 / 38).  Herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten! Zum Abschluss geht es am Sonntag, 11.9.2022 zum Bielefelder GC.

Clubmannschaft hält Klasse 2 beim Willy-Schniewind-Mannschaftspreis (WSMP)

Clubmannschaft hält Klasse 2 beim Willy-Schniewind-Mannschaftspreis (WSMP)

Am Samstag, 20. August spielte die Clubmannschaft unseres WGC auf der Anlage des GC Schwarze Heide Bottrop-Kirchhellen in der 2. Liga des Willy-Schniewind-Mannschaftspreises (WSMP). Erklärtes Ziel war es auch hier um den Aufstieg in die höchste Spielklasse des NRW-Mannschaftswettbewerbs zu kämpfen. Dabei traf man auf alte Bekannte aus den beiden letzten DGL-Saisons. Vormittags wurde zunächst eine Platzierungsrunde im Zählspiel über jeweils 18-Löcher mit jeweils 6 Spielern ausgetragen, wobei ein Ergebnis gestrichen wurde. Nachmittags ermittelten dann über jeweils sechs Matchplay-Partien die beiden Erstplatzierten Mannschaften den Aufsteiger und Platz 3 und 6, sowie Platz 4 und 5 die beiden Absteiger.

 

Leider reichte es für das WGC Team aber nicht zum Sprung in die Aufstiegsrunde. Trotz eines guten Ergebnisses von 10 über Par mit den gewerteten fünf Ergebnissen belegte man den vierten Platz, es fehlten zwei Schläge auf Platz 2. Es spielten Benjamin Ibold 70 (2 unter Par), Johann Walter 73, Benedikt Polders 75, Jost Pollmeier und Oliver Pelkeit jeweils 76 und Marvin Schweika 80 (Streichergebnis). Dies bedeutete am Nachmittag Abstiegskampf gegen den benachbarten GC Teutoburger Wald. Insgesamt wurden sehr gute Ergebnisse gespielte, der GC Münster-Wilkinghege belegte im Zählspiel Platz 1mit einem Ergebnis von 1 über Par. Dahinter folgten GC Schwarze Heide (+8), Dortmunder GC (+9), WGC (+10), GC Teutoburger Wald (+24), GC Royal St. Barbara’s (+41) und GC Castrop-Rauxel (+75).

Im Lochspiel sicherte Benjamin Ibold durch einen deutlichen 7&6 Sieg sehr früh einen Punkt. Angespornt durch seine frühe und nach und nach deutlichere Führung waren die weiteren Partien zwar eng, aber zumeist doch mit kleinen Vorteilen für den WGC. Benedikt Polders (3&2) und Marvin Schweika (3&2) konnten nach anfänglichen Rückständen ihre Matches noch drehen und steuerten zwei weitere Punkte bei. Oliver Pelkeit gewann ebenfalls 3&2. Das engste Match lieferte sich Jost Pollmeier, der noch durch den Gewinn der 18. Bahn teilte und einen halber Punkt sichert. Einzig Johann Walter verlor sein Partie 2&1, wodurch es am Ende 4,5 zu 1,5 für den WGC hieß. Dadurch sicherte man den Klassenerhalt, während der GC Teutoburger Wald in die 3. Liga absteigt.

In der Aufstiegspartie nutzte der GC Schwarze Heide seinen Heimvorteil, besiegte den GC Münster-Wilkinghege und steigt somit in die 1. Liga auf. Herzlichen Glückwunsch an den Gastgeber.

Erneuter Tagessieg für die Damen AK 50

4. Spieltag mit Tagessieg für unsere Damen AK50  

 
Herzlichen Glückwunsch an unsere AK50 Damenmannschaft, die sich am Samstag auf der Anlage des GC Paderborner Land e.V. erneut den Tagessieg sichern konnten. 
Bei sehr guten Platz- und Wetterbedingungen spielten die Damen tolle Runden. 
 
Betting Bensinger 81
Sandra Jakob 84
Andrea Herzog 85
Karin Padinger 85
Heike Stedem 88
Margarete Broenhorst (92)
 
In der Gesamtwertung der Liga 3.A stehen die Damen mit 23 Punkten an Platz 1, vor dem Paderborner Land mit 19 Punkten und Senne Gut Welschof mit 17 Punkten.
 
 
 

NRW Jugendliga

NRW Jugendliga 

Unsere beiden Jugendmannschaften absolvierten zum Abschluss der Sommerferien am Dienstag, 9. August den dritten Spieltag der NRW-Jugendliga auf heimischer Anlage.

Die erste Mannschaft spielt in der Landesliga – der zweithöchsten Klasse – mit Perspektiven in die Regionalliga aufzusteigen, während die zweite Mannschaft in der drittklassigen Bezirksliga antritt.

Mit tollen Ergebnissen konnte sich die erste Mannschaft abermals mit 29,5 Schlägen über CR den Tagessieg sichern. Es spielten Henrik Becker (77), Carla Marie Dedores und Darren Eilhoff (jeweils 78), Lenn Lottmann (79), Viktoria Kube (80) und Allegra Deppe (99). Herauszuheben ist hierbei, dass alle Runden mindestens sehr nahe am jeweiligen Handicap waren – netto 75 Schläge als höchstes Ergebnis. Für Lenn bedeuteten die 79 Bruttoschläge sogar eine netto 66 – also sechs Schläge besser als Handicap. In der Gesamttabelle führen die WGC Löwen damit mit 88 Schlägen Vorsprung bei zwei ausstehenden Spieltagen am 21.8.2022 im GC Aldruper Heide und am 11.9.2022 im Dortmunder GC.

Bei der zweiten Jugendmannschaft in der Bezirksliga wird noch im Stableford-Format gespielt. Auch hier präsentierten sich die WGC Spieler in toller Spiellaune. Es spielten Marie Uhr (21 Bruttopunkte / 50 Nettopunkte), Amon Quast (21 / 39), Matti Bichowski (13 / 30) und Tim Kleinegesse (14 / 34). Mit insgesamt 72 Bruttopunkten belegte das Team den zweiten Platz in der Tageswertung. In der Gesamttabelle ist man nun mit 20 Punkten Rückstand zweiter hinter dem GC Paderborner Land. Die letzten beiden Spieltage finden nun noch am 21.8.2022 im GC Paderborner Land und am 11.9.2022 im Bielefelder GC statt.

NRW Talent Cup

NRW Talent Cup 

Am Freitag, 5. August fand auf unserer Anlage der NRW Talent Cup statt, ein Wettspielangebot des Golfverband NRW für Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2010 und jünger.
 
Unsere Teilnehmer mussten sich hierfür verschiedenen Athletik- und Golfspezifischen Übungen stellen. Die Bronzegruppe bestritt diese auf unserem Athletikplatz und der Driving Range, während die Silbergruppe zusätzlich noch 3 Löcher und die Goldgruppe 6 Löcher auf dem Platz zu absolvieren hatte.
 
Wir gratulieren herzlich allen Teilnehmern und wünschen unseren Siegern viel Spaß beim NRW-Finale Ende September im Golfpark Rittergut Birkhof.

Aufstieg für unsere Herren AK 65.I in die 1. NRW-Liga

Aufstieg für unsere Herren AK 65.1

 

Der Aufstieg ist geschafft! Die “Bunker Boys“ spielen 2023 wieder in Liga 1!

Mit dem Tagessieg bei ihrem Heimspiel am vorletzten Spieltag, konnten sich unsere Herren AK 65.1 den Aufstieg vorzeitig perfekt machen. Mit 27 Punkten und 7 Punkten Vorsprung vor dem Golfclub Issum, wurde der 1. Platz gesichert.

Damit ist die AK 65 I die einzige Mannschaft in unserem Club, die 2023 in einer ersten NRW-Liga spielt!! 

Der Kader der Mannschaft besteht aus:
Dieter Brei, Roland Burbach (Captain), Harald Held, Wilfried Holtkamp, Klaus Noffz, Peter Pietschok, Günter Wilmsmeier, Reinhard Wörmann.

Golfausflug unserer Senioren nach Köln

Golfausflug der Senioren nach Köln

Nach corona-bedingter Ausflugspause haben die Golfsenioren des WGC Anfang 2022 eine gemeinsame Reise nach Köln geplant. Abweichend von den bisherigen Reisen wurde eine 3 Tages-Reise zum Kölner Golfclub (Köln-Widdersdorf) sowie zum Golf- und Countryclub Velderhof in Pulheim ins Visier genommen. Die Anreise erfolgte auch unter Corona-Sicherheitsmaßnahmen individuell. Der Kölner Golfclub hat uns mit seinem neu erbauten Hotel eine hervorragende Übernachtungsmöglichkeit gegeben. 

Am ersten Tag, Montag den 27. Juni, haben wir nach erfolgreicher Anreise und einem kleinen Frühstück den Championship-Kurs des Kölner Golfclubs erobert. Dieser wider Erwarten lange und anspruchsvolle Platz ist eine Herausforderung sowohl für das spielerische Können wie aber auch für die Fußsohlen und Waden. Alle 22 Teilnehmer haben diese Herausforderung angenommen und erfolgreich gemeistert. Die Witterungsbedingungen in den ersten Stunden waren hervorragend, jedoch hat es zum Ende der Runde die letzten Flights ordentlich durchgeregnet. Ein guter Grund mehr, zum Ende dieses ersten Spieltages ein Kölsch für die innere Befeuchtung zu sich zu nehmen. Der Abend wurde dann bei einem festlichen Diner in angebrachter Gütersloher Klubbekleidung zu Ende gebracht. An diesem Tag haben wir dann sowohl vom Erscheinungsbild wie auch vom Verzehr unseren Klub gut vertreten. 

Für den zweiten Tag war eine Runde auf dem wesentlich kürzeren Links-Kurs vorgesehen. Bereits am frühen Morgen fand der erste Abschlag statt. Der Platz ist verhältnismäßig kurz, aber, in der Kürze liegt die Würze. Einige Spieler haben durchaus festgestellt, dass man dem Driver an diesem Tag eine Ruhepause gönnen konnte. Dafür war Präzision gefordert. Auch hier haben alle Teilnehmer akzeptable Ergebnisse abgeliefert, so dass ebenfalls ein guter Grund bestand, sich auf das after-work-Programm zu freuen. Also, auf ins Kölner Brauhaus! Gute Speisen und Getränke warteten auf uns und fanden auch hungrige Abnehmer. Der sonnige Abend hat uns dann veranlasst, die restlichen Stunden auf der Hotelterrasse bei selbst gezapftem kühlem Kölsch zu genießen. Am folgenden Morgen wollten wir natürlich für die nächste Etappe vorbereitet sein, also, früh den Weg ins Hotelzimmer antreten.

Bei bestem Wetter haben wir dann den dritten Tag unserer Reise auf dem Golf- und Countryclub Velderhof in Pulheim angetreten. Dieser Platz entspricht in vielen Facetten unserem Heimatplatz, hat jedoch vom Baumbewuchs nicht die bei uns so schön anzusehenden mächtigen Gewächse, sondern beschränkt sich mehr auf niedrigere Sträucher und Büsche. Jedoch was den Bäumen an der Höhe fehlte, hat das Rough verglichen zu unserem Platz an Höhe zugelegt. Also der Griff in die Tasche zum Ersatzball war durchaus mal zu sehen. 

Alles in allem sehr harmonische freundschaftliche Tage mit anspruchsvollem Ziel auf drei sehr unterschiedlichen Anlagen, interessanten Gesprächen und Spaß. Ich glaube abschließend passt der Kommentar eines Teilnehmers, der da lautete: „22 Freunde müsst ihr sein“. 

Bereits jetzt war die einhellige Meinung, dass diese Veranstaltung im nächsten Jahr in ähnlicher Form wieder stattfinden sollte. 

Vielen Dank an Heinrich Reker für den schönen Foto-Reisebericht!

Aufstieg in die 2. Bundesliga für unsere 1. DGL Herrenmannschaft

Tagessieg, Aufstieg, Party

 
Bis tief in die Nacht wurde am Sonntag der Aufstieg in die 2. Bundesliga unserer Herrenmannschaft gefeiert. Das Team hatte auch allen Grund dazu. Auch wenn der Aufstieg schon feststand, wurde der letzte Spieltag der DGL Saison 2022 in der Regionalliga auf heimischer Anlage konzentriert gespielt und gewonnen. Im Anschluss landeten unter den Augen der Zuschauer zunächst Captain Christian Wolf und kurz darauf Coach Niklas Büren im Teich vor Grün 9. Dabei blieb es aber nicht, im weiteren Verlauf ging die gesamte Mannschaft nach und nach baden. Den krönenden Abschluss bildeten letztendlich Benjamin Ibold, unser Präsident Andreas Heinze und unser Gastronom Christian Tegeler.

Nach den Einzeln am Vormittag führten unsere WGC Herren bereits das Klassement mit 10 über Par bei sieben gewerteten Ergebnissen an. Herausragend waren hierbei die beiden 68er Runden von Benjamin Ibold und Johann Walter. Es spielten außerdem Dominik Becker (74), Philipp Kuche, Benedikt Polders, Jost Pollmeier und Oliver Pelkeit jeweils 76, sodass eine 77 von Jan Göhlich gestrichen werden musste. Dies war der stärkste Auftritt in den Einzeln in der Saison 2022. Somit führte der WGC zur Halbzeit vor dem GC Teutoburger Wald (+17). Dahinter folgten der GC Münster-Wilkinghege (+26), der Osnabrücker GC (+31) und der GC Paderborner Land (+63).

Am Sonntag sollten alle Spieler zum Einsatz kommen, sodass für die nachmittäglichen Klassischen Vierer kräftig gewechselt und durchgemischt wurde. Einzig die Paarung Benjamin Ibold und Florian Heißmann hatte zuvor in der DGL zusammen gespielt, die weiteren Vierer wurden neu zusammengestellt. Dennoch wurden wieder tolle Ergebnisse gespielt. Es musste wiederum eine 77 von Johann Walter und Johannes Mitzscherlich gestrichen werden. Jan Göhlich und Benedikt Polders spielten 73, Benjamin Ibold und Florian Heißmann steuerten eine Par-Runde (72) bei. Ein finales Highlight zum Spieltag und der DGL Saison zeigten dann noch Marvin Schweika und Jost Pollmeier. Nachdem sie schon früh in der Runde drei über Par lagen, gingen sie mit Even Par auf die 18. Hier benötigten sie einen ungewöhnlich langen Annäherungschlag aus ca. 165m von Marvin Schweika ehe Jost Pollmeier den Birdieputt zu einer 71er Runde unter dem lauten Jubel der Zuschauer lochte. Damit hatten die WGC Herren mit ihren drei gewerteten Vierern Even Par gespielt.

Diese bedeutete auch den Tagessieg am Spieltag mit einem Ergebnis von +10 vor dem GC Teutoburger Wald (+20), die den zweiten Platz behaupteten. Der GC Münster-Wilkinghege (+43) sicherte sich durch den dritten Platz den Klassenerhalt, während der Osnabrücker GC (+51) als Tagesvierter als zweiter Absteiger feststand. Fünfter wurde der GC Paderborner Land mit +88.
In der Gesamttabelle sicherten sich unsere WGC Herren letztendlich souverän den Aufstieg mit insgesamt 23 Punkten und einem Ergebnis von 179 über Par. Die Herren hatten drei Tagessiege und zwei zweite Plätze mit jeweils zwei Schlägen Rückstand geholt. Es folgten der GC Teutoburger Wald (16 Punkte / +255), der GC Münster-Wilkinghege (16 Punkte / +308), der Osnabrücker GC (14 Punkte / +296) und der GC Paderborner Land (6 Punkte / +427).

Das Team bedankt sich ganz herzlich für die Unterstützung durch unseren Golfclub, unsere Mitglieder und Zuschauer, sowie Christian Tegeler und seinem Team. Es war eine unvergessliche Feier! 2. Bundesliga 2023 – wir kommen!

DGL Damen Regionalliga West 1

Frühzeitiger Klassenerhalt für unsere DGL Damen  

Am letzten Spieltag haben sich unsere DGL Damen in Paderborn durch einen erneuten zweiten Platz vorzeitig den Klassenerhalt in der Regionalliga sichern können. Wir sind sehr stolz auf unsere Damen, die nun entspannt zum letzten Spieltag am Sonntag, 31. Juli im Golfclub am Meer anreisen werden. Dort gilt es ohne Leistungsdruck weitere nützliche Erfahrungen zu sammeln.

Wir wünschen unseren Damen und Trainer Johannes Osenberg für das Wochenende viel Erfolg und freuen uns, mit den Damen am Sonntag den Klassenerhalt feiern zu können.